Blog Detail

Die Dornröschen-Falle

Spitzenfrauen-BW | 09.06.2015

Erinnern Sie sich noch an Dornröschen, die arglose Königstochter, die sich an einer Spindel sticht und daraufhin in einen 100-jährigen Schlaf fällt? Ich habe mich schon als Kind gefragt, warum der König seiner Tochter nicht einfach sagt, sie möge sich vor Spindeln hüten. Dornröschen kennt die Regeln nicht und muss bitter dafür büßen. Es lebt in einer heilen Welt, bis es sich allein auf den Weg macht und prompt scheitert.

Vielen Frauen geht es in Sachen Karriere heute ebenso. „Frauenförderung? Brauche ich nicht.“ Das höre ich gerade von jungen Frauen häufig bei meinen Coachings oder Karriereveranstaltungen. Kein Wunder, schließlich sind sie in der Schule und an der Universität genauso gut, oft sogar besser als ihre Mitschüler und Kommilitonen. Doch zehn Jahre später hat sich die Lage meistens geändert. Dann sitzt der mittelmäßige Mitschüler oder Kommilitone auf dem Chefsessel, während das Alpha-Mädchen von früher ihm die Vorstandsvorlagen schreibt und die Sitzungen vorbereitet. „Hätte ich das alles nur früher gewusst!“, sagen die Frauen jetzt. „Dann wäre meine Karriere anders verlaufen.“ Sie haben erkannt, dass sie ihren Erfolg teilweise verschlafen haben wie Dornröschen ihr Leben – einfach, weil sie von den beruflichen Spielregeln nichts wussten. Denn die werden von Männern gemacht, solange sie in der Chefetage die große Mehrheit stellen.

Damit Sie vorbereitet sind und den männlichen Machtspielen und Strategien etwas entgegenzusetzen haben, werde ich in diesem Blog einige Regeln vorstellen, die Sie kennen sollten. Viele der Erfahrungen und Erkenntnisse stammen übrigens aus meinen „Durchbox-Trainings“, die ich seit Jahren in Unternehmen und Forschungsinstitutionen durchführe. Die Kernidee dahinter lautet: Frauen, lernt von den Männern und schlagt sie, wenn nötig, mit ihren eigenen Waffen! Selbst wenn das erst mal abschreckend oder beängstigend klingt, glauben Sie mir: Das kann sogar Spaß machen. Nämlich dann, wenn Sie die Hürden, an denen Sie vorher gescheitert sind, plötzlich locker nehmen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben