Pressespiegel

Pressespiegel

Nachfolgend finden Sie eine Reihe von Veröffentlichungen aus den letzten Jahren, an denen ich maßgeblich beteiligt war. Beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die Ausschnitte aus Fernsehbeiträgen auf der Seite TV-Auftritt.

Veröffentlichungen & Artikel zum Download (PDF)

Apotheken-Umschau

Stress? Ohne mich!
Jeder Mensch ist in seinem Beruf ganz unterschiedlichen Belastungen ausgesetzt. Unsere Experten nennen Lösungen für die häufigsten Probleme... Wenn die Arbeit das Privatleben auffrisst, entwickelt Sigrid Meuselbach mit ihren Klienten Visionen, die Veränderungsprozesse anstoßen.

Außendienst Informationen (AI)

Floskeln abtrainieren
"Wie bereits gesagt" oder "nebenbei bemerkt" sind Beispiele für Floskeln, die meist völlig überflüssig sind. Sigrid Meuselbach, Rhetoriktrainerin aus Bergisch Gladbach rät Verkäufern, sich solche Formulierungen und Füllwörter gezielt abzutrainieren. Dazu muss man sich im ersten Schritt bewusst machen, welche Floskeln und Füllwörter einem häufig beim Sprechen entrutschen. Fällt dies schwer, ist es am einfachsten, Freunde und Kollegen danach zu fragen.

BILDUNGaktuell

Netzwerken statt Träumen
Zwischen Märchenland und Fußball. Der Schritt zum Königssessel in Unternehmen scheint für viele Frauen immer noch voller Hürden. Was Sie deshalb über Männer-Regeln, Rollenspiele und Karrieretaktik wissen sollten, analysiert Sigrid Meuselbach.

BRIGITTE.DE 25/2015

Dossier: Nicht neidisch sein - nachmachen!
"So eine tolle Frau!", denken wir. Und schaffen es doch nicht, sie uns zum Vorbild zu nehmen. Das geht aber auch anders: Trainerin und Coach Andrea Kück beschreibt, wie sie von Sigrid Meuselbach inspiriert wurde.

DIE CHEFIN

"Muttis Rezepte"
Selbstbehauptung. Frauen, die im Beruf an die Spitze wollen, müssen die Spielregeln der Männer kennen und bei Bedarf auch anwenden.

DIE WELT

Kind und Job sind in Deutschland kaum vereinbar
Umfrage unter 9500 Frauen aus 20 Ländern offenbart: Bemühungen der Politik haben die Lage nur wenig verbessert. Man möchte meinen, in den vergangenen Jahren sei einiges passiert, um die Situation berufstätiger und hoch qualifizierter Frauen zu verbessern. Dass dies nicht ausreicht, war allen klar.

Die Wirtschaft

Wer "nein" meint, sollte das deutlich sagen
Interview mit Sigrid Meuselbach in der Zeitung "DIE WIRTSCHFT" 
"Fleiß alleine reicht nicht - Warum Frauen sich in der Berufswelt durchboxen sollten". Und darüber hinaus der Expertinnen-Rat von Sigrid Meuselbach: "Wer „Nein“ meint, sollte das deutlich sagen. Tipps, die Frauen helfen sollen, sich im beruflichen Alltag durchzusetzen".

Die Wirtschaft

Fleiß alleine reicht nicht
Interview mit Sigrid Meuselbach in der Zeitung "DIE WIRTSCHFT" 
Warum Frauen sich in der Berufswelt durchboxen sollten. Frauen verhalten sich in der Berufswelt oft zu bescheiden. Dabei ist entscheidend, auf sich aufmerksam zu machen. Und eindeutig zu sein. Sigrid Meuselbach meint dazu: Wenn man weiß, wie die Männerwelt tickt, kann man sich in ihr viel einfacher und effektiver bewegen.

emotion

Nachmachen erlaubt! Wie Sie von Vorbildern lernen 
Schon Sigmund Freud und Konfuzius wussten: Vorbilder bringen uns schneller zum Ziel. Doch wo suche ich mir geeignete Rollenmodelle? Und wie setze ich sie ganz bewusst für meine Zwecke ein? Das verrät uns Sigrid Meuselbach in diesem Artikel. Sie hält regelmäßig Vorträge mit dem Titel "Role Models - nicht neidisch sein - nachmachen".

eyebizz

Das Fachmagazin „Eyebizz“ wollte von mir wissen, welche Faktoren den Karriereweg von Frauen erleichtern, in führende Positionen zu kommen. Meine Antworten finden sie im beigefügten Artikel. Bei Interesse möchte die Eyebizz-Redaktion einen Workshop zu diesem Thema organisieren. Er findet statt, wenn sich mindestens zehn Teilnehmerinnen finden.

Gastronomie & Hotellerie

Fit für weibliche Führung werden
Männer und Frauen müssen dieses Ziel gemeinsam verfolgen

Von der ersten bis zur zehnten Etage für viele Menschen ein vertrauter Anblick: Das Zimmermädchen huscht diskret über den Flur, klopft kurz an die Tür und vergewissert sich, ob kein Gast im Zimmer ist. Dann betritt »es« den Raum und waltet »seines« Amtes. Doch so wie in den Stockwerken des Hotels ist es nicht im Management der Häuser und der großen Ketten. Dort nimmt die Anzahl der Frauen mit jeder Führungsetage ab.

GDS - Genders Dialog Society

Frauen scheitern anders. Männer auch.
Über das unterschiedliche Scheitern der Geschlechter zu schreiben, ist kein einfaches Unterfangen. Denn scheinbar scheitern auf der Karriereleiter heute weitaus mehr Frauen an Männern als umgekehrt. Das klingt plausibel, ist aber nicht ganz exakt.

GDS - Genders Dialog Society

Her mit den Chefinnen!
Warum auch Männer von der Quote profitieren.

Männer und Frauen stehen heute vor der Frage, wie sich ein erfolgreiches Berufsleben mit einem erfüllenden Privatleben vereinbaren lässt. Wenn beide Geschlechter an einem Strang ziehen, können sie vieles erreichen.

Kölner Stadtanzeiger

Frauen tappen immer in die Falle - Buchrezension
Sigrid Meuselbach gibt in ihrem Buch "Weck die Chefin in dir!" Tipps zur Selbstbehauptung im Beruf. Sie fördert das Potenzial und die Talente von Frauen - die Bergisch Gladbacherin Sigrid Meuselbach arbeitet als Trainerin und Beraterin. Doris Richter sprach mit ihr über ihre Erfahrungen.

Kölner Stadtanzeiger

Frauen im Chefsessel - Frau Meuselbach aus Bergisch Gladbach bringt Frauen in Führung und hilft Männern, damit zu leben
Sigrid Meuselbach will als Trainerin und Beraterin "Augen öffnen". Sie möchte, dass es in Unternehmen gerechter zugeht und mehr Frauen Führungspositionen erreichen. Welches Potenzial haben weibliche Mitarbeiter? Wie können die Talente der Frauen gefördert werden, und wie können Führungskräfte dafür sensibilisiert werden?

Kölner Stadtanzeiger

Die Macht der Tränen
Hillary Clinton zeigte Gefühle, andere Prominente taten es vor ihr. Berühmte Persönlichkeiten können damit Pluspunkte sammeln. In unserem Alltag und Berufsleben ist das allerdings nur begrenzt anwendbar. Sigrid Meuselbach aus Bergisch Gladbach sagt dazu: Je höher die berufliche Position, desto schlechter kommt Weinen an. Frauen werden als Heulsusen abgestempelt, die "es nicht bringen", weinende Männer kommen noch weniger an. ... Auch bei den Frauen nicht. Wenn es der Vorgesetzte ist, verunsichert das Frauen völlig ...

Kölnische Rundschau

Mentorenprojekt: Frauen sollen begleitet werden
Noch immer haben es Frauen schwer, in Führungspositionen zu gelangen oder trauen sich nicht, diese Positionen einzufordern. Ein Netzwerk aus Frauen in Bergisch Gladbach will das ändern. Sigrid Meuselbach ist dabei.

ManagerSeminare

Was Frauen in Führung bringt: Die Chefinnen-Schmieden
Seit Jahren berät Sigrid Meuselbach Frauen auf Führungskurs und verrät männlichen Führungskräften, wie sie ihre Mitarbeiterinnen dabei unterstützen können. Sie weiß, wie wichtig es ist, dass "die Führungsebene eins glasklar signalisiert: Wir wollen Frauen ganz oben".

ManagerSeminare

Empathie im Management: Wie viel Gefühl braucht Führung?
Des Guten zu viel: Empathische Frauen machen oft keine Karriere
Damit müssten aktuell eigentlich viele Frauen in Führungspositionen aufrücken – oder schon längst dorthin aufgerückt sein. Denn, so fasst Managementtrainerin Sigrid Meuselbach die Beobachtung vieler Psychologen zusammen: "Frauen gelten als empathischer als Männer." Tatsächlich aber sind diejenigen Frauen, die es auf einen Chefposten geschafft haben, laut Studien sogar gefühlskälter als ihre männlichen Kollegen.

ManagerSeminare

Mehr JA zum NEIN - Grenzen setzen
Die meisten Menschen sagen öfter Ja als Nein. Mit verheerenden Folgen: Notorische Ja-Sager überlasten und verzetteln sich, lassen sich fremdbestimmen und kommen so von ihren Zielen ab. Im Umkehrschluss bedeutet das: Wer im Job erfolgreich sein will, muss sich mit den schwierigen vier Buchstaben auseinandersetzen. Eine Analyse, wie man Nein sagt, ohne den anderen vor den Kopf zu stoßen. Sigrid Meuselbach wurde dazu von ManagerSeminare befragt ...

ManagerSeminare

Speakers Corner: Was Frauen ausbremst, ist oft der eigene Partner - Sigrid Meuselbach über ein weibliches Karriereproblem
Wenn Frauen sich Kinder wünschen, müssen sie das weitgehend allein entscheiden, ihren Partner überzeugen und dann auch die Folgen für Beruf und Privatleben weitgehend allein tragen. Denn in Hausarbeit und Kindererziehung wollen sich Männer nach wie vor nicht maßgeblich einbringen, auch dann nicht, wenn die Partnerin gut verdient.

MAXIMA

Weck die Chefin in Dir!
"Ein interessanter Appell von Sigrid Meuselbach an Frauen, die es im Job zu etwas bringen wollen. Wartet nicht darauf, bis sich die Gesellschaft gewandelt hat. Macht euch deutlich, wo die Gefahren lauern, und seht zu, dass sich Dornröschen selber helfen kann."

Much und seine Bürger - Das Lifestyle Magazin

Weck die Chefin in Dir!
40 Strategien für die bessere Kommunikation zwischen Mann und Frau – Frauen-Coach Sigrid Meuselbach las aus ihrem ersten Buch. Die Autorin gibt ihrem Buch das Wissen preis, das sie in den knapp 30 Jahren ihrer Tätigkeit gesammelt hat.

myself 11/2015

Die Analyse vor dem Absprung
Sie träumen von einem anderen Job, wollen raus aus der Routine? Mit diesem "War das schon alles?"-Gefühl sind Sie nicht allein. Coach Sigrid Meuselbach, 62, bestätigt: "Geradlinige Karrieren sind heute eher selten, Kurswechsel und Neustarts werden immer normaler." Bevor man jedoch einen radikalen Schnitt wagt, sollte man klären: nur ein kleiner Durchhänger oder eine echte Sinnkrise?

News.at

Karriere übers Standesamt
Wo wird die Weiche gestellt, ob eine Frau Karriere macht? In der Familie? An der Uni? Auf dem Golfplatz? Die Antwort: Entscheidend ist die Partnerwahl. Das gilt für Mütter, aber auch für Frauen ohne Kinder. Die Zeitung News aus Österreich berichtet unter anderem über meinen Impuls-Vortrag beim Women Leadership Forum in Wien. "Der Partner hat großen Einfluss auf die Karriere einer Frau, weil es schwierig ist, an zwei Fronten gleichzeitig zu kämpfen, schreibt die Autorin und Trainerin Sigrid Meuselbach in ihrem neuen Buch „Weck die Chefin in dir“ über Strategien zur Selbstbehauptung im Job. Die meisten Berufe sind so fordernd, dass Frauen daheim am Küchentisch einen Unterstützer brauchen, keinen Pascha und erst recht keinen Gegner, erklärt Sigrid Meuselbach."

News.at

Das Geheimnis der Powerpaare
Das Wochenmagazin News.at hat im Artikel "Das Geheimnis der Power-Paare" aus dem Kapitel "Karriere beginnt am Küchentisch" meines Buches "Weck die Chefin in dir! 40 Strategien für mehr Selbstbehauptung im Job" zitiert.

oberberg-aktuell.de

"Durchboxtraining" in Wiehl
Zum Thema Durchboxen referierte Sigrid Meuselbach auf der Landesverbandstagung der Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH). Meuselbach ging dabei auf die Knackpunkte der weiblichen Selbstpräsentation im Berufsleben ein...

punktRBW

Was machen Frauen in Führungspositionen anders als Männer?
Sigrid Meuselbach: Frauen sind empfänglicher und offener in Bezug auf die Bedürfnisse der Mitarbeitenden. Frauen nennen Kundenmanagement und die Bindung der Mitarbeitenden als oberste Priorität.

Spiegel online - KarriereSPIEGEL

Durchbox-Training für Frauen - "Lächeln Sie nicht immer so nett!"

Wer aufsteigen will, muss den Chef überzeugen - und der ist oft männlich. Beim Frauen-Coaching von Sigrid Meuselbach prüft deshalb ein Mann die Teilnehmerinnen in beruflichen Situationen. Sein Urteil ist harsch.

Der Spiegel - Wissen

Was hab ich falsch gemacht? Frauen und Männer scheitern unterschiedlich - warum eigentlich?

"Männer scheitern als Helden", sagt Sigrid Meuselbach, "Frauen an sich selbst"...
Es gibt in Meuselbachs Analyse aber noch einen anderen Typ gescheiterter Männer. Die finden nach Niederlagen keinen Weg zurück in die Normalität, sie sind die Ausgebrannten, Zerbrochenen. Wenn sie ihren Beruf verlieren, stellt das ihre ganze Existenz infrage. Oft zerbricht darüber ihre Familie, manchmal nehmen sie sich sogar das Leben. Wenn es gut läuft, retten sie sich, indem sie zum Aussteiger werden. 

Staufenbiel Karrieremagazin

Der Chef-Code
Leistung alleine bringt dich nicht in die Chef-Etage. In der Männer-Welt der Bosse sind Strategie und lautes Trommeln gefragt. Management-Trainerin Sigrid Meuselbach gibt vier Tipps, wie Frauen Chefinnen werden – und Männer davon profitieren.

Staufenbiel Karrieremagazin

Sich durchboxen lernen - Sigrid Meuselbach gibt Ihnen die 7 besten Tipps für Ihre Selbstbehauptung
Der Aufstieg in Führungspositionen ist für Frauen nicht nur mit Willen und Energie zu erreichen. Vielmehr müssen sie die Spielregeln im Karriere-Ring beherrschen. Doch den selbstbewussten Umgang mit den Spielregeln der Macht kann Frau lernen. Da geht es aber nicht darum, dass Frauen künftig dem Klischee des dominanten „Alphamännchens“ entsprechen. Vielmehr sollen sie sich im Wettbewerb um Führungspositionen behaupten lernen: mit Authentizität und Klarheit, mit Entgegenkommen und Abgrenzung. Ideal sind dafür Trainings in praxisnahen Situationen mit einem männlichen Sparringspartner. Denn das führt zu Verständnis und Aha-Erlebnissen. Da kann es sein, dass das männliche Gegenüber völlig überraschend reagiert. 

Staufenbiel Karrieremagazin

Perfekt scheitern
Frauen machen Karriere, Männer sitzen im Chefsessel. Oft liegt das an typisch weiblichen Verhaltensweisen. Sigrid Meuselbach beschreibt die zehn Karrieresünden der Frauen.

TASPO Gartenmarkt

Durchgreifen, aber mit Gefühl
Was tun, wenn es klemmt in der Zusammenarbeit? Wie man das Team wieder zum Laufen bringt. "Wenn Mitarbeiter bockig reagieren oder sogar die innere Kündigung eingereicht haben, liegt das fast immer daran, dass die Beziehung zum Vorgesetzten nicht stimmt", so die Erfahrung von Sigrid Meuselbach.

Unitednetworker

Warum eine Frauenquote allein nicht reicht - GASTBEITRAG VON SIGRID MEUSELBACH AUF 
In den vergangenen Monaten häuften sich Fälle, in denen hochrangige und leistungsstarke Führungsfrauen ihre Chefsessel nach kurzer Zeit wieder geräumt haben... Das Problem ist fast nie die fachliche Qualifikation, sondern der mangelnde Rückhalt der Vorstands- und Aufsichtsratskollegen.
Und so bleibt es eine Geschmacksfrage, ob man sagt: "Für den Anfang besser als nichts" oder "Den Tropfen auf den heißen Stein hätte man sich sparen können".

unternehmer.de

Frischer Wind auf der Chefetage: So werden Unternehmen fit für weibliche Führung!
"Frauen im Vorstand versprechen Erfolg", so eine Schlagzeile der DPA im Januar 2012. Eine Studie der weltweit agierenden Unternehmensberatung Ernst & Young bei den 300 größten börsennotierten Unternehmen Europas hatte ergeben, dass Firmen mit Frauen an der Spitze wirtschaftlich erfolgreicher sind. Gerade in den vitalen Bereichen Umsatz und Gewinn lagen Teams mit gemischten Führungen deutlich vorn. Andere Studien belegen sogar, dass es immer besser wird, je mehr Frauen "in Führung gehen".

WIENERIN

Ist Macht wirklich männlich?
Jahrzehnte der Frauenbewegung und unzählige Förderprogramme haben nicht viel verändert: Noch immer sind Frauen in den Chefsesseln hoffnungslos in der Unterzahl. Liegt das nur an den Umständen oder auch an den Frauen selbst? Die Zeitschrift "WIENERIN" fragte Expertinnen: Ist der Wille zur Macht etwa wirklich männlich?

WirtschaftsWoche (Gastbeitrag)

Wie Unternehmen von Frauen profitieren
Erfolge in Schule, Studium und Ausbildung gaukeln Frauen vor, es stünden alle Türen offen. Doch noch ist das Business männlich, und nur erfolgreiche Frauen können das ändern. Was sie dafür lernen müssen.

working@office

Wie Sie bekommen, was Sie wollen
Machtspiele sind den meisten Frauen ein Gräuel. Doch es geht nicht ohne, wenn frau in die Top-Etage eines Unternehmens will. Einen Einblick in die Spielregeln, die ganz oben und auf dem Weg dorthin gelten, vermitteln Coaches in Führungsseminaren.

working@office

Was tun bei einem Riesenkrach? Interview mit Sigrid Meuselbach
Ärger im Büro: Runterschlucken, Sticheln, Mobben, innere Kündigung ... Leider ist das allzu oft Alltag. Und der beste Nährboden für Konflikte, die sich – im schlechtesten Fall – in einem Riesenkrach entladen. 
Sigrid Meuselbach, arbeitet seit Jahren mit dieser Thematik. Sie engagiert sich für die Entwicklung von Führungskräften, schlichtet Konflikte in Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung und unterstützt Frauen dabei, Führungsaufgaben zu übernehmen.
Als Konfliktberaterin beantwortet sie die Frage, wie man am besten reagiert, wenn es zum heftigen Streit kommt.

Zeit für mich

Die Midlife-Chance: Warum man für einen Karriere-Neustart nie zu alt ist
Das Interview mit Sigrid Meuselbach erklärt, wie Mütter, deren Kinder aus dem Haus sind, einen beruflichen Neuanfang wagen können.

Zeit für mich

„Job-Auszeit – wie Mitarbeitende und Firmen von einem Sabbatjahr profitieren“
Im Interview mit dem Magazin „Zeit für mich“ zu diesem Thema, erläutert Sigrid Meuselbach, welche guten Gründe es für Vorgesetzte gibt, den Mitarbeitenden eine Auszeit zu gewähren. Und wie wichtig es für uns alle ist, Träume zu leben …

ZEIT online

Frauen in Führungspositionen - Führungskräfte müssen soziale Kälte aushalten
Wer ganz nach oben will, kann nicht von allen geliebt werden. Besonders Frauen können das schlecht, darum fehlen sie an der Spitze, sagt die Trainerin und Coach Sigrid Meuselbach.

Veröffentlichungen in diversen Portalen